Karsten Klein
Aschaffenburg, 2. April 2019

Bauen ermöglicht und Enteignung verhindert

Stadtrat beschließt Baulandstrategie

Auf Antrag der FDP verzichtet die Stadt Aschaffenburg bei ihrer Baulandstrategie auch weiterhin auf Zwangsmaßnahmen, wie die mögliche Enteignung von Grundstückseigentümern. Ziel der gestern im Stadtrat beschlossenen neuen Baulandstrategie ist es, Baulücken zu verhindern und mehr sozialen Wohnungsbau zu ermöglichen.
Mit Unterstützung der Grünen wollte die Stadt hierbei als letztes Mittel die Enteignung von Grundstückseigentümern ermöglichen. Ein Mittel, auf welches die Stadt nach einem erfolgreichen Antrag meines Stadtratskollegen Gerd Lüder und mir, mit Unterstützung von CSU und SPD, nun doch verzichtet. Hier gilt es ganz klar Eigentum zu schützen.


Neueste Nachrichten