Eine neue Generation Bachgau.

Eine neue Generation Bachgau.
für Großostheim.

Über uns

Wir sind Ihre Freien Demokraten vor Ort im Bachgau. Eine neue Generation Bachgau, die Lust hat auf frische Ideen!

2018 haben wir uns vor Ort gegründet. Wir sind also "die Neuen" auf der politischen Bühne.

Eine kleine aber engagierte Gruppe, die es sich zur Mission gemacht hat, über den Tellerrand hinauszuschauen,
um aus unserer Marktgemeinde noch ein Stück mehr rauszuholen.

Personen

Max Bruder

Ortsvorsitzender
Kreisrat

Außer für Politik, pflegt Max von kleinauf seine Leidenschaft für Musik. Als Blechbläser (Tenorhorn / Posaune) hat er lange Zeit sowohl Blasmusik, Stimmungsmusik als auch in Orchester und Big-Band aktiv musiziert. Auch gemeinsam im Kirchenchor Wenigumstadt zu singen ist einfach „sein Ding“.
Seit rund 10 Jahren ist Max im IT Bereich tätig.

nicht IHR sondern WIR

Wir wollen neu denken und vor allem nicht alleine. Macht mit und bringt euch ein. Wir freuen uns auf euch und eure Ideen!

Positionen

Unsere Themen für einen lebens- und liebenswerten Bachgau:

Unsere Kernthemen

Inhaltlich wollen wir uns besonders für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die verbesserte Anbindung vom öffentlichen Nahverkehr an den Bachgau, eine örtliche Digitalstrategie, die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Großostheim und solide Finanzen, einsetzen.

Ideenschmiede

- Neubaugebiete für neuen Wohnraum erschließen & Bestand fit machen
- Glasfaserleitungen in allen Ortsteilen
- Digitalstrategie für den Bachgau
- Fahrradständer an Bushaltestellen aufstellen
- Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen
- Neubürgerpaket entwickeln, um "Neue" schneller ankommen zu lassen
- Unterstützung des Projekts "Reaktivierung der Bachgau-Bahn"
- Seniorenbeiräte im Bachgau schaffen
- Innovationen statt Verbote

Fortsetzung Ideenschmiede

- Transparenz in der Politik
- Initiierung eines Jugendrates
- Wege, Straßen und Zugänge barrierefrei ausbauen
- Zusätzliche Flächen für das Projekt "Blühender Bachgau"
- Beitritt in das Tarifgebiet des RMVs
- Anschluss an das Anrufsammeltaxi nach Aschaffenburg
- Überprüfen, wo Bürokratieabbau in Verwaltung und Ehrenamt möglich ist

Neuigkeiten

Unsere Social Media Updates:

Die Bürgerinnen und Bürger warten auf das #Deutschlandticket! Zurecht: Für 49 Euro kann das Ticket einfach und digital deutschlandweit im #ÖPNV genutzt werden – und ist dabei monatlich kündbar. Mit der größten ÖPNV-Tarifreform in Deutschland wird es so einfach wie nie zuvor, Bus und Bahn zu nutzen. Wir wollen, dass das Deutschlandticket jetzt schnellstmöglich eingeführt werden kann. Mit Blick auf die erneute Beratung zwischen Bund und Ländern ruft Verkehrsminister Volker Wissing daher zur Eile auf: „Es gibt einen einstimmigen Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, der alle bindet. Wichtig ist, dass dieser jetzt zügig umgesetzt wird und nicht ständig neue Dinge diskutiert werden“, so unser Verkehrsminister.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

In Zeiten von Krisen und unterbrochenen Lieferketten zeigt sich wie wichtig Freihandelsabkommen mit unseren Wertepartnern sind. Sie wirken wie ein Konjunkturpaket und machen uns gleichzeitig unabhängig von Autokratien und Diktaturen. Wir fordern deshalb eine Weltfreihandelszone der Demokratien! Von Chile bis Australien soll gemeinsamer Handel basierend auf den Regeln der Welthandelsorganisation betrieben werden. Wir wollen darüber hinaus einen neuen Anlauf für ein transatlantisches #Freihandelsabkommen mit den USA starten. Gleichzeitig fordern wir eine zügige Ratifizierung des Freihandelsabkommens mit den MERCOSUR-Staaten. Unser langfristiges Ziel muss eine Weltfreihandelszone der Demokratien sein!

Termine

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen, Kommentare? Schreiben Sie uns gerne!